WOZ-Beitrag über Krieg und Folter: «Ein Gefühl nirgends mehr sicher zu sein», mit Dr. med. Matthis Schick

Dr. med. Matthis Schick, Leiter des Ambulatoriums für Folter- und Kriegsopfer in Zürich, spricht darüber, wie für viele seiner PatientInnen die Lebensumstände in der Schweiz ebenso belastend sein können wie die zuvor erlittenen Traumata.