SRF1-Beitrag über Krieg und Folter: «Vergessen kann man das nicht», mit Dr. med. Matthis Schick

Wer Folter oder weitere Gräueltaten im Krieg erlebt hat, führt nie mehr ein unbeschwertes Leben. Diese Erfahrung machen viele Flüchtlinge, welche in der Schweiz Zuflucht suchen. Hilfe bekommen sie im Ambulatorium für Kriegs- und Folteropfer.

Wir verwenden Cookies, um unsere Website nutzerfreundlich zu gestalten, sie fortlaufend zu verbessern und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.