10vor10-Beitrag unter anderem über die Hilfe am Ambulatorium für Folter- und Kriegsopfer (AFK) des USZ, mit Prof. Dr. med. Ulrich Schnyder

Viele Flüchtlinge bräuchten psychologische Hilfe, um ihre traumatischen Erlebnisse im Heimatland oder während der Flucht bewältigen zu können.

Wir verwenden Cookies, um unsere Website nutzerfreundlich zu gestalten, sie fortlaufend zu verbessern und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.