Forschung

An der Klinik für Konsiliarpsychiatrie und Psychosomatik werden zurzeit folgende Forschungsfelder bearbeitet:

Innerhalb dieser Forschungsfelder werden sowohl traditionelle psychosoziale Forschungsmethoden (Fragebogen, strukturierte Interviews, Verhaltensexperimente, in den letzten Jahren auch vermehrt web-basierte Systeme) als auch (neuro-)biologische Ansätze (Neuroimaging, psychophysiologische Messungen, endokrinologische und genetische Analysen) eingesetzt. Für Verhaltensexperimente und psychophysio-logische Untersuchungen verfügen wir über ein modernes Psychophysiologie-Labor. Generell sind unsere Forschungsaktivitäten stark auf Kooperationen mit anderen Kliniken des USZ ausgelegt.

Wir entwickeln und stellen auch Instrumente wie Interviews zur Erforschung und Diagnostik psychischer Störungen zur Verfügung: Download der deutschen Clinician-Administered PTSD scale for DSM-5 Zitation: Müller-Engelmann M, Schnyder U, Dittmann C, Priebe K, Bohus M, Thome J, Frydrich T, Pfaltz MC, Steil R (2018). Psychometric Properties and Factor Structure of the German Version of the Clinician-Administered PTSD Scale for DSM-5. Assessment: 1073191118774840.
Download der deutschen Version des Reading the Mind in the Eyes Tests Zitation: Pfaltz, MC, McAleese S, Saladin A, Meyer AH, Stoecklin M, Opwis K, Martin-Soelch C. (2013). The Reading the Mind in the Eyes Test: Test-retest reliability and preliminary psychometric properties of the German version. International Journal of Advances in Psychology, 2(1), 1-9.

Zur Untersuchung verschiedener Aspekte von sozialem Verhalten haben wir ein Bildsystem entworfen, das den Anforderungen von verhaltenspsychologischen und neurobiologischen Methoden entspricht. Eine detailierte Beschreibung und Überprüfung der Bilder findet sich im Artikel ‘One look is worth a thousand words: new picture stimuli of interpersonal situations’ (Fuchs S. et al. 2018, Social Neuroscience 13(3):346-354). Das IRPS ist mit einer Creative Commons-Lizenz geschützt und steht unter dieser Internet-Seite zur Verfügung: http://www.U65.ch/wissenschaftliche-arbeit/irps.

Für unsere Emotionsforschung setzen wir ein neuartiges Set an Videos ("Amsterdam Dynamic Facial Expression Set - Bath Intensity Variations"; "ADFES-BIV") ein, welches Gesichtsausdrücke von 10 verschiedenen Emotionen mit variierender Intensität beinhaltet. Somit kommen die emotionalen Gesichtsausdrücke dem Alltagserlebnis nahe, was zu reliabler und valider Messung beiträgt.
Detaillierte Informationen zum Videoset finden sich hier.
Interessierte Forscher können den ADFES-BIV kostenfrei in ihrer Forschung anwenden.
Bitte kontaktieren Sie dazu Dr. Tanja Wingenbach.  

Über die Navigationsleiste können Sie Informationen zu den Forschungsgruppen der Klinik für Konsiliarpsychiatrie und Psychosomatik abrufen. ​

Forschung.png 

Auskunft
Tel. +41 44 255 52 80
Fax +41 44 255 44 08
panagiota.mistridis@usz.ch

Team
Prof. Dr. med. Roland von Känel, Klinikdirektor
Dr. med. Sebastian Euler, Oberarzt meV
PD Dr. med. Christoph Müller-Pfeiffer, Leitender Arzt
Prof. Dr. phil. Monique Pfaltz, Leitende Psychologin

Kontaktadresse
UniversitätsSpital Zürich
Klinik für Konsiliarpsychiatrie und Psychosomatik
Culmannstrasse 8
8091 Zürich